(Einsatz-)Tauchen

Der Aufenthalt des Menschen unter Wasser vermittelt das Gefühl der Schwerelosigkeit in einer faszinierenden, ungewohnten Umgebung. Da das Wasser nicht unseren Lebensraum darstellt, können Ereignisse, die an Land bedeutungslos erscheinen, unter Wasser eine Gefährdung darstellen.

In der DLRG gliedert sich der Bereich Tauchen in zwei Teile. Zum einen in den Bereich Einsatztauchen, zum anderen in den Bereich Gerätetauchen (Sporttauchen).

Die DLRG Memmingen/Unterallgäu kooperiert im Bereich Gerätetauchen mit einer privaten Tauchschule. Einsatztaucher absolvieren danach weitere spezielle Kurse, die sie auf ihre Einsätze auch bei Dunkelheit, Kälte und schlechter Sicht, sowie auf Stresssituationen und eine erhöhte psychische Belastung vorbereiten.

Das Einsatztauchen ist eine Kernaufgabe der DLRG. Unsere Einsatztaucher kommen sowohl in einer Schnelleinsatzgruppe wie auch als Tauchtrupp im Wasserrettungszug Schwaben II zum Einsatz.

Als Teil der Schnelleinsatzgruppe stehen sie zur schnellen Rettung von verunfallten Menschen am und im Wasser zur Verfügung. Auch erfüllen sie Aufgaben im Umweltschutz oder in der vorbeugenden Gefahrenabwehr. So kam es bereits häufiger vor, dass die Einsatztaucher der DLRG Memmingen/Unterallgäu gerufen wurden, wenn es um die Unterstützung bei technischen Hilfeleistungen am oder im Wasser ging. Ferner könnten unsere Einsatztaucher bei Großschadenslagen wie dem Oder- oder dem Elbe-Hochwasser im Rahmen des Wasserrettungszuges Schwaben II eingesetzt werden.

Gegründet würde die Einsatztauchgruppe der DLRG Memmingen/Unterallgäu 1973 durch Hans Pflug.

Wenn auch Du Interesse am Tauchen hast, melde Dich bei uns.

  • Schnorcheltauchen ab 12 Jahre
  • Einsatztaucher der DLRG ab 16 Jahre

Gern beantworten wir auch Deine Fragen rund ums Tauchen.