20.09.2018 Donnerstag DLRG bei KVK Einweihung

Stehempfang im "Garten" der neuen KVK-Residenz

Im Rahmen der zivilmilitärischen Zusammenarbeit ist das Kreisverbindungskommando (KVK) Memmingen der Ansprechpartner der Katastrophenschutzbehörde und der angeschlossenen Blaulichtorganisationen, darunter die DLRG, zur Bundeswehr. Das KVK hat nun in einer von der Stadt Memmingen zur Verfügung gestellten Liegenschaft eine Heimat gefunden. Nach vielen Wochen arbeitsintensiver Renovierung sind die Räumlichkeiten soweit hergestellt, dass das KVK hier den (Schicht-) Betrieb im Katastrophen- und Alarmierungsfall aufnehmen kann.

Mit einer kleinen Feier wurde nun, im Beisein von Oberbürgermeister Manfred Schilder, das Gebäude offiziell seiner Bestimmung übergeben. Gleichzeitig konnten die Vertreter des Malteser Hilfsdienstes, des Bayerischen Roten Kreuzes, des THWs und der DLRG die neue Heimat des KVKs besichtigen und sich über dessen Möglichkeiten informieren.

Oberstleutnant d.R. Rolla dankte, in Anwesenheit des Kommandeurs des Regionalstabs Süd, Herrn Oberst d.R. Hettmer, in seiner kurzen Ansprache seinen Mitstreitern bei der Renovierung und der Stadt Memmingen für die Überlassung der Liegenschaft. Er erläuterte den Anwesenden nochmals Aufgaben und Möglichkeiten des KVKs. So beraten die Verbindungskommandos im Fall der Hilfeleistung die zivilen Katastrophenschutzstäbe u.a. über Möglichkeiten und Grenzen der Unterstützung durch die Bundeswehr.

Der ausgeschiedene stellvertretende Leiter KVK Memmingen, Major d.R. Dr. Peter Wassermann, überreichte Herrn OTL d.R. Rolla ein edles Tröpfchen und zwei historische Aufnahmen des Domizils als Anerkennung für all seine „Handwerkerleistungen“ und sonstigen Arbeiten rund um den neuen Dienstsitz.

Von: Jürgen Bonnemann

E-Mail an Jürgen Bonnemann:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

                                                                                   << zurück zur Startseite