15.11.2018 Donnerstag Kreisverbandsversammlung

Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Sven Tederahn (10 Jahre), Jürgen Bonnemann (50), Michael Füssinger (25), Harald Krenn (40), Laura Tederahn (10), Anton Wiedergrün (40) und Stephanie Sprick (10)

Gut aufgestellt ist die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Memmingen/Unterallgäu. Dieses Positive Fazit zog unser 1. Vorsitzende, Sven Tederahn, bei der diesjährigen Kreisverbandsversammlung. Kein Investitionsstau, gut funktionierende Abteilungen und ein vernünftiges Finanzergebnis lassen ihn positiv in die Zukunft sehen. Auch ein neues Einsatzfahrzeug soll, dank vieler Spenden, noch dieses Jahr in Dienst gestellt werden.

Das Einsatz- und Ausbildungszentrum der DLRG war mit über 50 Personen bis auf den letzten Platz besetz als die einzelnen Mitglieder der Vorstandschaft ihre Berichte vortrugen. Der Einsatzbereich, vorgetragen vom Leiter Einsatz Tobias Weimer, verzeichnete einige Einsätze aber auch interessante Übungen. Trotz des herausragenden Sommers lagen die Einsatzzahlen im normalen Bereich. Im Ausbildungsbereich stach insbesondere die hohe Anzahl von neu ausgebildeten Rettungsschwimmern in Auge. In drei Kursen legten allein fast 70, nicht der DLRG zugehörige Personen, ein Rettungsschwimmabzeichen ab, so die Leiterin Ausbildung Stephanie Sprick.

Die Jugendvorsitzende Lena Schöne berichtete über die Erfolge bei den Schwäbischen und Bayerischen Meisterschaften im Rettungsschwimmen und über die verschiedenen Aktivitäten der Jugendgruppe oder des Jugend-Einsatz-Teams. Positiv auch das Fazit der Schatzmeisterin Daniela Weimer, die trotz der hohen Investitionen der vergangenen Jahre einen positiven Kassenstand vermelden konnte.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden mehrere Anwesende für die 10, 25, 40 und 50-jährige Vereinstreue mit dem Mitgliedsehrenzeichen geehrte. Für ihre Verdienste rund um die DLRG Memmingen/Unterallgäu konnte der 1. Vorsitzende des Bezirkes Schwabens, Rolf Bergdolt, zusammen mit Sven Tederahn verschiedene Aktive ehren. Gleich vier Mitgliedern wurde die Landesehrennadel in Gold verliehen. Das Verdienstzeichen in Bronze erhielt Anton Wiedergrün für seine langjährige Mitarbeit in den verschiedensten Funktionen innerhalb der DLRG.

Von: Jürgen Bonnemann

E-Mail an Jürgen Bonnemann:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

                                                                                   << zurück zur Startseite