Erste Nachweise (1933 - 1961)

1933

In einem Schreiben vom 1.11.1933 wird die DLRG Memmingen erstmals namentlich erwähnt. Mit diesem Schreiben übersandte der Bezirksleiter von Schwaben, Lorenz Hummel, 18 Grundscheinurkunden an den 1. Vorsitzenden der DLRG Memmingen, Paul Vokentanz. Bereits damals wird eine Ausdehnung auf Mindelheim und Wörishofen angedacht.

 

1934

Die DLRG veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Schwimmverband die Reichsschwimmwoche. Kamerad Vokentanz, gleichzeitig auch Bezirksschwimmwart, ist an führender Stelle mit der Ausrichtung betraut.

 

1936

Mit dem Wegzug des "Kanzleiassistenten" Paul Vokentanz nach Karlsruhe enden die Nachweise der ersten Epoche.

 

1939

In einem Schreiben an die Stadt Memmingen bittet der Bezirksleiter, inzwischen W. Christ, die Stadt Memmingen, die Wiederbelebung der DLRG Memmingen zu fördern.

 

1940

Ob für Memmingen eine Wiederbelebung der DLRG-Arbeit erfolgreich war, ist nicht belegt. Ortsgruppen bestehen jedoch in Mindelheim, Türkeim und Wörishofen, so dass sich der heutige Kreisverband auch in dieser Zeit repräsentiert sieht.

 

1945

Die alliierten Mächte verbieten nach Kriegsende jegliche Vereinsarbeit. Erst nach und nach werden die verschiedenen Vereine wieder zugelassen.

 

1946

Die DLRG Bayern schließt sich als Wasserwacht dem Bayerischen Roten Kreuz an, um so ihre humanitäre Aufgabe baldmöglichst wieder aufnehmen zu können.

 

1947

Bereits am 31.03.1947 wird wieder über eine Trennung nachgedacht, die unverzüglich nach der Wiederzulassung der DLRG vollzogen werden soll.

 

1949

In einem Schreiben vom 31.08.1949 erklärt sich Siegfried Radtke gegenüber W. Christ, dem Bezirksleiter von Schwaben, bereit, in der DLRG mitzuarbeiten. Gleichzeitig wechseln die aktiven Rettungsschwimmer von der Wasserwacht zur DLRG. In folgenden Orten ist die DLRG Memmingen mit eigenen Stützpunkten vertreten: Legau, Ottobeuren, Grönenbach, Illerbeuren/Lautrach, Kronburg, Fellheim, Heimertingen und Erkheim. Insgesamt werden 149 Mitglieder gezählt.

 

1950 - 1958

In dieser Zeit liegen keinerlei Unterlagen über die Arbeit der DLRG Memmingen vor. Erst mit der offiziellen Wiederbelebung im Jahre 1962 sind wieder Unterlagen über die DLRG Memmingen vorhanden.

 

1959

Erste Ideen und Gespräche über eine Neugründung der DLRG Memmingen.